KINESIOLOGIE - Was ist das?

Der Begriff Kinesiologie leitet sich von dem griechischen Worten kinesis (Bewegung) und logos (Wort) ab.

 

Die Kinesiologie ist die Lehre der Bewegung des Körpers und Bewegung im Sinne von Veränderung im persönlichen Wachstum. Sie ist eine ganzheitliche, eigenständige Methode zur Gesundheitsförderung und Stressreduktion und vereint das Wissen der traditionellen chinesischen Gesundheitslehre und die Erkenntnisse aus moderner Gehirn- und Stressforschung.

 

Die Kinesiologie befasst sich mit dem Energiefluss im Körper, mit Stressabbau und Lebensenergieaufbau. Das Wohlbefinden des Menschen ist abhängig vom freien Fluss der Lebensenergie. Körper, Seele und Geist bilden eine Einheit. Wenn die Lebensenergie frei fließt, ist der Mensch energetisch ausgeglichen und im Gleichgewicht.

 

Lebens- und Persönlichkeitsprobleme haben eine Ursache

 

Befindlichkeitsstörungen sind Ausdruck dafür, dass es der Seele nicht gut geht. Oft sind es ungelöste Konflikte, welche meist in die früheste Kindheit oder gar in die Schwangerschaft zurückreichen. Manche sind auch im Familiensystem zu finden. Diese ungelösten Konflikte werden zu Blockaden und behindern den Energiefluss im Körper. In der psychologischen Kinesiologie geht man davon aus, dass jedes seelische oder körperliche Problem eine Störung ist, die auf das Gesamtsystem wirkt. Der Körper signalisiert emotionale und körperliche Verletzungen lange bevor er krank wird.

 

Störungen sind dann Verhaltensauffälligkeiten, Ängste, Süchte, Konzentrations- und Lernblockaden, Persönlichkeitsprobleme, Geldprobleme, Existenz- und Beziehungsschwierigkeiten, gesundheitliche Einbrüche und ähnliche Lebenseinschränkungen.

 

Der Muskeltest

 

Als wichtiger Vorteil unserer Arbeit steht uns der Muskeltest zur Verfügung. Emotionaler Stress wirkt sich unmittelbar schwächend auf die Körpermuskeln aus, so dass das Testen der Muskelstärke in Verbindung mit gezielter Fragestellung dem erfahrenen Kinesiologen einen Dialog mit dem Unterbewusstsein des Klienten ermöglicht. So können mit Hilfe des Armtests Zeitpunkt, Umstände und Ursache eines Konfliktes auf direktem Wege erfragt und durch ein sanftes Abklopfverfahren transformiert werden.